Samstag, 26. Februar 2011

Stoffdruck mit Schablone

Seit langem hat es mich gereizt mal das hier von der Farbenmixseite auszuprobieren. Und tatsächlich, es geht super! Ich hab ganz normales Kopierpapiereinschlagpapier genommen, mit dem Tapetenmesser die Vorlage ausgeschnitten, dann das Ganze mit dem Synthetikprogramm aufs Shirt gebügelt (das Bügeleisen muss tatsächlich nur ganz leicht warm sein) und schon konnte ich die Schablonen von den Kindern ausmalen lassen.
Meine Große ist jetzt 4,5 und hat das super hingekriegt. Nur mein Kleiner (jetzt 2,5) war mit dem Pinsel so ungestüm, dass er die Schablone mit dem Pinsel ausgehebelt hat und damit natürlich über die Kontur gepinselt hat. War nicht soooo schlimm, weil er ein Monster gemalt hat, das wurde dann eben etwas größer.
Ich kanns euch also nur empfehlen es auch mal zu versuchen. Nachher werde ich die Stoffmalfarben bügeln und damit fixieren und dann schaun wir mal, wie die Shirts nach dem Waschen aussehen. Ich bin aber optimistisch. :)
Kleine Töpfchen Stoffmalfarbe (die auch schon lange halten) hab ich heut im Laden für 1,50 EUR gekauft.

Meerjungfrau - die Zweite

Meerjungfrauen brauchen anscheinend nicht nur einen Fischschwanz am Kleid, nein, sie brauchen auch Krone und einen Zauberstab. Krone war nicht sooo schwer, da darf es sogar die vom Prinzessinnenkostüm sein (ursprünglich wollte ich eine aus dem gleichen Material nähen, das hab ich inzwischen aufgegeben). Wie gestaltet nan also einen passenden Zauberstab...?

Neulich war ich hier zu Besuch und bin seitdem auch Besitzerin von Filzwolle und Filznadeln. Da das erste Filzherz ganz einfach war, hab ich mir aus Moosgummi eine Seepferdchenschablone gebastelt und dann ein Seepferdchen gefilzt. Die Farbe hat die Tochter selbst bestimmt.
Das Ganze dann 2x gemacht und über einen Stock gelegt und mit der Nadel zusammengefilzt. Dann noch ein paar bunte Bänder dran geklebt und fertig :)

Es ging echt schnell und ok, es hätte ein schönerer Stab sein können, aber den hatte ich nicht und krieg ich auch hier im Ort nicht. Und Töchterlein gefällts, mehr zählt für mich nicht.

Was auf dem Bild nicht so gut rauskommt: ich hab aus dem Glitzstoff-Rest einzelne Fäden rausgezogen und mit dran befestigt, die sind sehr fein, glitzern aber super schön, wenn man den Stab hin und her schwenkt.

Freitag, 11. Februar 2011

Meerjungfrau ahoi!

Nachdem meine Kleine sich vor Weihnachten immer ein Kostüm dieser kleinen frechen Göre aus Schweden mit den abstehenden Zöpfen gewünscht hatte und ich diesem Wunsch mit einem Wende-Schürzenkleid nachkam....

1 Seite von vorne:

von hinten:

umgedreht, wieder von vorne:



und von hinten:


tja... und dann kam dann plötzlich doch der Wunsch nach mehr Glitzer und rosa wieder hoch... (nur Prinzessin war sie ja schon letztes Mal und ein neues Prinzessinnenkleid wollt ich nicht kaufen, also hätte sie das selbe noch mal tragen "müssen"). Also war Töchterlein nicht dumm, ne Meerjungfrau soll es sein! In diversen Läden hab ich danach gesucht und bin verzweifelt. Wie soll Kind in einem Schlauch von Kleid tanzen, hüpfen, springen? Wieso hat ne Meerjungfrau angenähte Flügel (lebt doch im Wasser....?), die dann so schwer sind, dass sie bis zum Po runter hängen und das halbe Kleid mitziehen...
Narf! Also selbst nähen. Ich. Als Anfängerin. Super.
Noch dümmer: die Tochter den Stoff mit aussuchen lassen: ich hasse seitdem so fitzeligen Glitzerstoff, geht gar nicht :( Der zieht total leicht Fäden und geht ganz leicht kaputt. Kinderuntauglich und Mama-nähunfreundlich. Niemals wieder. Und dennoch: solange das Kleid diesen Fasching übersteht, bin ich zufrieden. Und Töchterlein ists auch.
Seht selbst:



PS: der Schnitt ist "frei-Schnautze" - das sieht man sicher auch, aber ich wusste mir nicht anders zu helfen. Der untere Rockteil ist zweilagig: pinker Satin drunter, glitzer-Organzakram drüber.


Sonntag, 30. Januar 2011

Juhu, mein erster eigener Post in meinem ersten eigenen Blog! Ein ganz erhebendes Gefühl! Falls ihr hierher zu mir gefunden habt, seid willkommen :)

Und damit es auch was zu entdecken gibt, stelle ich euch gleich mal noch ein paar Werke vor, die ich in der letzten Zeit gemacht habe.

Hier trägt meine Süße eine Amelie aus weichem rosa Fleece mit roten Punkten. Ich habe sie nach einem Schnitt von Farbenmix genäht und es war das allererste Kleidungsstück, dass ich je genäht habe.
Die kleine Katze vorne drauf hab ich bei 3,2,1... ersteigert gehabt.



und hier noch mal ohne Trägerin: