Freitag, 11. Februar 2011

Meerjungfrau ahoi!

Nachdem meine Kleine sich vor Weihnachten immer ein Kostüm dieser kleinen frechen Göre aus Schweden mit den abstehenden Zöpfen gewünscht hatte und ich diesem Wunsch mit einem Wende-Schürzenkleid nachkam....

1 Seite von vorne:

von hinten:

umgedreht, wieder von vorne:



und von hinten:


tja... und dann kam dann plötzlich doch der Wunsch nach mehr Glitzer und rosa wieder hoch... (nur Prinzessin war sie ja schon letztes Mal und ein neues Prinzessinnenkleid wollt ich nicht kaufen, also hätte sie das selbe noch mal tragen "müssen"). Also war Töchterlein nicht dumm, ne Meerjungfrau soll es sein! In diversen Läden hab ich danach gesucht und bin verzweifelt. Wie soll Kind in einem Schlauch von Kleid tanzen, hüpfen, springen? Wieso hat ne Meerjungfrau angenähte Flügel (lebt doch im Wasser....?), die dann so schwer sind, dass sie bis zum Po runter hängen und das halbe Kleid mitziehen...
Narf! Also selbst nähen. Ich. Als Anfängerin. Super.
Noch dümmer: die Tochter den Stoff mit aussuchen lassen: ich hasse seitdem so fitzeligen Glitzerstoff, geht gar nicht :( Der zieht total leicht Fäden und geht ganz leicht kaputt. Kinderuntauglich und Mama-nähunfreundlich. Niemals wieder. Und dennoch: solange das Kleid diesen Fasching übersteht, bin ich zufrieden. Und Töchterlein ists auch.
Seht selbst:



PS: der Schnitt ist "frei-Schnautze" - das sieht man sicher auch, aber ich wusste mir nicht anders zu helfen. Der untere Rockteil ist zweilagig: pinker Satin drunter, glitzer-Organzakram drüber.


Kommentare:

  1. Ahh, die Meerjungfrau ist fertig :-) hat ja toll geklappt und gut gelöst mit dem Schwanz!

    AntwortenLöschen
  2. Das Kostuem ist super suess.


    glg Conny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)