Samstag, 30. Juni 2012

Nachtrag zu den Kirschflecken in meiner Küche

Nachdem ich mich ja soooo gefreut hatte, dass der Schmutzradierer die Flecken entfernt hatte, kam am nächsten Tag das üble Erwachen. Alles war plötzlich wieder sichtbar! Und kein Schmutzradierer, Babyfeuchttuch oder ähnliches konnte den lila Schatten entfernen. Man hatte ich schlechte Laune.
Der Liebste meinte nur dazu, dass ich jetzt aber keine neuen Schubladen bekommen würde, denn er hätte ja auch keinen neuen Blinker bekommen, als ich ihm eine Delle reingefahren habe (und sein Auto ist sein Heiligtum, kein schnöder Gebrauchsgegenstand)... ich hab ihn ja in dem Moment verstanden, aber ich war so grumpflig.
Dann hab ich das Möbelgeschäft angerufen, die kamen mit Spezialmitteln und haben ihr möglichstes getan und meinten auch nur "Fronten austauschen". Arg :(
In meiner Wut hab ich dann eine wirklich sachliche Mail an den Küchenhersteller (Nolte) geschrieben, dass es doch nicht sein kann, dass eine Küchenoberfläche (ein täglicher Gebrauchsgegenstand!) so beschaffen ist, dass Flecken direkt nach dem Abwischen schon nicht mehr weg gehen. Schließlich hantierte ich bislang dort sehr unbedarft mit allem möglichen, dass Flecken verursachen kann.  Eine Antwort bekam ich erst einmal nicht.
Nach ein paar Tagen meinte ich abends zu meinem Mann: du, ich glaub die Flecken werden heller und gehen weg! Er nur "kann nicht sein, schau es dir bei gutem Licht an".
Heute lag ein Brief von Nolte im Briefkasten, dass sie das nicht aus der Ferne beurteilen können und sie mir den kostenlosen Austausch der Fronten anbieten. HURRA!
In die Küche gerannt: nix mehr zu sehen. War ja klar, oder?




Und mein Freund der Schmutzradierer bleibt auch weiterhin in meiner Küche griffbereit liegen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :)