Mittwoch, 25. Juli 2012

*heul*

Heute ist Kindergartenrausschmiss. Das heißt in ca. 4,5h ist meine Große kein Kindergartenkind mehr. Und das erzeugt bei mir heute ein ganz flaues Gefühl im Magen. Unser Kindergarten ist wirklich wie ein zweites Zuhause für das Kind geworden. Die Erzieher, die Kinder, alles stimmt.
Und jetzt kommt ein neuer Abschnitt, neue Kinder in der Klasse, neue Lehrer oder auch Lehrerinnen...
Sicher, das kann alles wunderschön werden, aber heute, jetzt, denke ich nur an das was in 4,5h auf mich wartet: meine Große unendlich stolz, wie sie ihre selbstgebasteltete Schultüte und ihren Ranzen präsentiert, wie sie alle ein letztes Mal mit unserem Kindergartenchor Lieder schmettern und wie sie dann am Ende tatsächlich einer nach dem anderen "rausgeschmissen" werden (netterweise auf eine dicke fette Matraze, die das Tochterkind gleich heute morgen aus dem obersten Stock im Turnzimmer mitholen durfte, darauf hat sie sich seit dem Aufstehen nämlich schon gefreut "Mama, wir müssen heute gaaaaaaaaaaanz früh da sein...")
Und dann werde ich da stehen und hoffen, dass ich nicht zu sehr heulen muss. Denn ganz am Ende wartet noch ein Lied, das wir mit den Schulanfänger-Kindern für die Erzieher einstudiert haben. Und dass ich "dirigirieren" muss. Und wie soll das bitte gehen, wenn man eigentlich nur noch heulen will?
Aber bevor ihr euch Sorgen macht: nein, ich freu mich auch. Ich freu mich sogar riesig für das Töchterlein. Wenn doch nur nicht alles immer so schnell gehen würde...

1 Kommentar:

  1. Oh, ich kann Dich gut verstehen!
    Bei uns wars imletzten Jahr soweit.
    Man ist stolz und froh und zugleich traurig,aber damuß man als Mama eben durch.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)