Sonntag, 7. Oktober 2012

Mein erstes selbstgenähtes Shirt

Nach vielen Taschen, Kleidern, Tatütas, Pullis und Jacken hab ich mich ENDLICH an mein erstes Shirt getraut: es ist ein Klein Fanö mit einem Eulenstoff, denn die Große geht in die Eulenklasse. Ich habe das geteilte Vorderteil genäht und die Kurzärmelchen über die langen Ärmel.

Von vorne:

 
 
 
Von hinten:


 



Jersey zu vernähen hatte ich mich schwieriger vorgestellt - manchmal musste ich etwas grübeln, mal musste ich auch eine Naht auftrennen, weil ich das Bündchen nicht genug gedehnt hatte beim annähen. Aber so richtig schwer war es nicht. Es gibt allerdings etwas, was mich sehr stört. Und ich befürchte, dass das ein Problem meiner Overlock ist (das preiswerte Modell vom A*ldi). Da schauen nämlich immer wie so ne kleine Leiter die weißen Overlockfäden raus. Die Fadenspannung hab ich schon mal leicht variiert, aber das blieb. Und das sieht echt nicht hübsch aus :(

Könnt ihr mir da helfen????

 

Kommentare:

  1. Tolles Shirt. Die Naht, da hätte ich Dir nur den Tipp gegeben mit der Fadenspannung. Sonnst fällt mir da nichts mehr dazu ein.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Super :-) ich würde auch die Fadenspannung verändern, versuch einfach mal mit extremeren Veränderungen ( mindestens um zwei) andere Ergebnisse zu bekommen. Bei mir ist die Spannung bei Stretchjersey zwischen vier und fünf....

    AntwortenLöschen
  3. Ein super schönes Shirt!!!! Was die Naht angeht kann ich Dir leider auch nicht helfen. Aber schau doch mal auf meinem Blog vorbei, da darfst Du Dir was abholen :-)

    Liebe Grüße

    Nici

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)