Donnerstag, 27. Juni 2013

Jetzt ist sie weg...

..weg! Und ich bin wieder allein, allein... Frei nach Fanta4 sitze ich hier und trauere meiner Overlock nach, die heute den Weg zum Werkservice angetreten hat.
Am Dienstag Abend beim Nähtreff hat sie noch normal genäht, am Mittwoch Abend fing sie an Zicken zu machen (ließ Stiche aus und es war auch sonst komisch). Also neu eingefädelt, vielleicht liegt da ja der Fehler. Nein. Denn dann nähte sie plötzlich gar nicht mehr. Die Fäden kamen zwar hinten raus (wurden also weiter transportiert), aber sie bildeten keine Schlaufen mehr, blieben nicht im Stoff - ein einziger Wirrwarr... Natürlich hab ich zuerst an einen dummen Bedienungsfehler meinerseits geglaubt. Aber nach 5x ganz neu einfädeln war auch mir klar: so blöd bin ich jetzt auch nicht. Also den Service angerufen. Die nette Dame am Telefon hat mich dann auch 3x gefragt, ob ich vielleicht falsch eingefädelt hab. Und ob ich schon versucht hätte die Nadeln auszutauschen. Und das dann sogar 2x mit Nachdruck (was die Nadeln damit zu tun haben könnten - keine Ahnung!). Und ob ich auch WIRKLICH mal den Innenraum entstaubt hätte.
Nun ja. Dann durfte ich sie doch einschicken, es ist ja auch gerade mal die Hälfte der Garantiezeit um. Ich hoffe also, dass sie bald wieder da ist und dann auch funktioniert.
Interessanterweise musste ich weder Garn noch Motor einschicken. Das heißt, dort fädelt auch jemand ununterbrochen Overlockmaschinen ein. Wer auch immer das ist: er tut mir leid. Ich hasse einfädeln bei der Overlock.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :)