Sonntag, 28. Juli 2013

2.Nacht - Kulturschock

Gestern waren es hier ja abartige Temperaturen um die 40°C. Wer da nicht im Wasser, im kühlen Haus oder sonst an einem einigermaßen erträglichen Ort war, der war zu bedauern. Dummerweise war die Große an so einem Ort. Im Zeltlager. Mit Pferden, denen die Temperaturen auch sehr zu schaffen machten.

Um 22 Uhr waren es draußen immer noch 30°C! Die Sonne brannte dann nicht mehr, dafür kamen die Stechmücken in Scharen.
Das tolle erlebnisreiche Programm des Tages, der mangelnde Schlaf aus der letzten Nacht führten dann zum Anruf um 22.30 Uhr, dass die Große doch gerne nach Hause möchte.
Klaro. Hol ich sofort ab!

Kaum war das Kind wieder im Auto und auf dem Weg zu uns nach Hause, erzählte sie mir (völlig am Ende) und ich zitiere "weißt du Mama, ich bin das einfach nicht gewöhnt! Im Zeltlager, da mussten wir vor JEDEM Essen UND danach die Hände waschen! Und da gab es gar kein Fernsehen! Jetzt hab ich alle Folgen vom kleinen Prinzen verpasst" Und dann saß da ein Häufchen Elend auf der Rückbank, bedauerte sich selbst und ich saß vorne und musste schwer an mich halten, um nicht laut los zu lachen. Mein armes kulturgeschocktes Kind! Kein Fernsehen und dafür Hände waschen...tststs. Ich Rabenmutter :) (Ich muss dazu anmerken, dass bei uns max. 30 Min. Fernsehen am Tag erlaubt sind, manchmal schauen wir auch gar nicht. Und Händewaschen muss man hier auch, aber ich bin - leider - nicht so konsequent da hinterher).
Gottseidank nutzte die Tochter dann den Rest der Heimfahrt damit zu berichten, was sie alles TOLLES gemacht haben. Pferdeleckerlis hergestellt, zu einem anderen Reiterhof gelaufen und vieles über Pferde gelernt, tolle Spiele gemacht. Und Gottseidank darf sie ja auch nach der Nacht daheim wieder zum Zeltlager zurück und den Rest auch noch erleben. So groß kann der Kulturschock also doch nicht gewesen sein :)

Schön, dass die Maus mich doch noch ein bisschen braucht.
Schön, dass sie schon so groß ist, dass sie dort 1 ganzen Tag (mit Nacht) ohne mich war.
Schön, dass sie dort so viel Spaß hatte.

Hoffentlich gibt es das Zeltlager nächstes Jahr wieder :)

Kommentare:

  1. Schön ist es wenn die Mäuse groß werden, aber die Zeit wo sie noch klein sind und die Mama brauchen geht viel zu schnell vorbei. Genieße die Zeit, ich tue es auch. Meine Tochter ist 8 und war im Mai 3 Tage auf Klassenfahrt. Sie hatte auch so einen Kulturschock, sie musste nicht nur Hände waschen, sondern auch noch alles essen! Um Himmels Willen! :-) und die Nächte waren ganz schlimm, da gab es kein Nachtlicht und so kam eine total schlecht gelaunte, verheulte (weil die Lehrerin nicht zu Hause angerufen hat) und übermüdete Tochter nach Hause die niiieee wieder auf Klassenfahrt gehen will nach hause.
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. au weia, das ist ja auch gemein, wenn dann nicht zu Hause angerufen wird :(
      hoffentlich wird die nächste Klassenfahrt besser!

      Löschen
  2. Hey liebe Daudlmaus, na das nenne ich mal Kulturschock, da hätte ich auch gelacht :-) Aber die Temperaturen sind im Moment wirklich ganz schön heftig, hier oben im Norden auch.
    Danke für Deinen lieben Kommentar, es freut mich immer "alte" und "neue" Nordlichter zu treffen :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)