Samstag, 28. Dezember 2013

Puppenjacke

Heute zeige ich euch mal etwas gestricktes, denn zur Zeit stricke ich viel mehr, als ich nähe oder häkle. "Schuld" daran ist meine liebste Freundin Frau W., die mir auf Pinterest zauberhaft süße Puppenkleider zeigte, die sie wahnsinnig gerne für ihre selbstgemachten Waldorf-Puppen haben wollte. Am liebsten wäre es ihr, wenn sie das selbst könnte. Aber nach eigener Aussage kann sie nichts außer rechten und linken Maschen und schon bei dem Wort "Umschlag" rollen ihre Augen.
All die schönen gepinnten Schätze hatten natürlich keine deutsche Anleitung, sondern nur auf englisch oder gar auf französisch. Au weia. Ich kann Socken stricken. Das hat mir meine Oma beigebracht, die in einem halben Jahr 95! wird. Aber Puppensachen?
Also hab ich mich hingesetzt und ein Mützchen versucht. Klappt. Prima. War nur zu klein. Also noch eines, dieses Mal größer. Jetzt waren schon 2 von 3 Töchtern von Frau W. versorgt. Keine Frage, dass jetzt auch die 3. Tochter ein Mützchen für ihre Puppe Rosi braucht. Die Mützchen sind übrigens schneller abgewandert, als ich sie knipsen konnte.
Wollte nicht eigentlich Frau W. das Stricken erlernen? Stattdessen sitze ich jetzt hier und bin dem Strickwahn verfallen und habe ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr immer noch nicht gezeigt hab, wie ich es mache.
Gestern morgen erfuhr ich dann so nebenbei, dass die Kleinste heute Geburtstag hat. Au weia. Dummerweise hatte ich mir zu diesem Zeitpunkt eine fiese, richtig miese, Erkältung zugezogen und war in meinen Kuschelsessel verdonnert. Da man nicht den ganzen Tag lesen, mit dem iPad surfen oder TV glotzen kann, hab ich mal nach einer Übersetzungshilfe für englische Anleitungen gesucht und wenigstens die Übersetzung für die Fachbegriffe gefunden. Also dann, frohen Mutes ran ans Werk und spätabends um 23 Uhr war ich tatsächlich fertig - unterbrochen nur durch einen Besuch in der Notambulanz des Hausarztes, da zur Erkältung eine Mittelohrentzündung hinzu kam und das Ohr immer mehr weh tat (was es leider immer noch tut und das trotz Antibiotikum und Ibuprofen - ich mag mir nicht vorstellen, wie es ohne diese 2 wäre).
Hier also das Resultat meines Stricknachmittags/abends:
 
 

 
 
Und hier findet ihr die dazu gehörende englische Anleitung.
 
Für alle, die das nicht so gut können, habe ich mal ein Versuch einer Übersetzung (so hab ich es eben gemacht) unternommen- das Jäckchen ist durchaus Anfängergeeignet! Allerdings warte ich da noch auf ein OK, ob ich den Versuch überhaupt veröffentlichen darf.

 So - ich wünsche euch viel Spaß beim Stricken und der kleinen Geburtstagsmaus heute einen tollen 2. Geburtstag. Leider kann ich dank meiner Erkältung das Geschenk nicht persönlich vorbei bringen, aber ich hoffe, sie freut sich.

1 Kommentar:

  1. kreeiiisch, umfall! Du bist doch verrückt! Also die Frau W. freut sich wie irre! Allerdings MUSS ich jetzt auch stricken lernen. Ich Muss!
    Freu, freu, freu!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)