Freitag, 20. Februar 2015

Der Ritter und die Bastardtochter

Mit dem Einzug des iPads ergab sich auch die Möglichkeit gemütlich eBooks zu lesen, während man im Urlaub unterwegs ist, in der Badewanne liegt oder oder oder....
Wie schön, dass ich da von BloggdeinBuch ein eBook zum rezensieren bekam. Es handelt sich um

Der Ritter und die Bastardtochter von Annika Dick

aus dem Verlag von books2read.

Das Cover fand ich sehr ansprechend. Es weckt den Teil in mir, der auch mal gerne seichte, romantisch-kitschige Romane lesen möchte. Und genau das ist dieses Buch auch.

Wer viele Bücher aus dem historisch romantischen Genre liest, der wird sich bei diesem Buch sehr wohl fühlen. Keine großen Überraschungen, man weiß ja vorher dass sich das Traumpaar am Ende des Buches lieben wird. Dennoch spannend geschrieben und auch sehr unterhaltsam mit einem flotten, leichten Schreibstil. 

Worum geht es in dem Buch: der heldenhafte Protagonist rettet die Hauptdarstellerin vor dem Tod auf dem Scheiterhaufen. Aber nicht weil er sie so anziehend findet, sondern weil sie seinen sterbenskranken Bruder heilen soll. Und nimmt sie kurzerhand dazu mit auf seine Burg. Dort hat das Burgvolk erst einmal gehörig Angst vor der "Hexe". Und dann taucht auch noch ein böser Fiesling auf, zu dem ich jetzt aber nicht Näheres verraten möchte. Es gibt in dem Buch aber auch sehr liebenswerte Nebendarsteller, die die Geschichte durchaus noch spannender und lesenwerter machen und die ich auch nicht missen möchte. Mit ihnen könnte man sich sogar eine Fortsetzung vorstellen.

Gesamtfazit: ein gutes lesenswertes Buch, wenn man eben gerade auf der Suche nach angenehm leichter Literatur zum Träumen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :)