Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension: Westeros von George R.R. Martin

Wer die Bücher zur "Das Lied von Eis und Feuer"-Serie von George R.R. Martin so verschlungen hat wie ich und auch begeisterter Fan der Fernsehserie "Game of thrones" ist, für den ist dieses Schmankerl genau das richtige.

Ich bekam das Buch als Hörbuch von Random House zur Verfügung gestellt und ich habe eine gewisse Zeit gebraucht, bis ich es durchgehört hatte. Denn es ist kein Hörspiel, bei dem man nur mal eben 5 Minuten in eine Geschichte eintaucht. Da braucht es doch etwas Ruhe und Muße und Zeit, die man sich nehmen sollte.
Das Buch handelt von der Geschicht VOR "Das Lied von Eis und Feuer" und erzählt also alles über die Vergangenheit. Wem ging es nicht so, dass er auch gerne die Bücher zu den damaligen Abenteuern lesen würde? Wobei ich ja immer noch Sorge habe, ob er diese Serie jemals fertig stellt und wann denn endlich da der nächste Band erscheint (angeblich ja in 2016!!!).
Aber zurück zum Hörbuch. Es erzählt also alles von Beginn der Zeit, als die Menschen den Kontinent betraten bis hin zur "Gegenwart". Wenn man den Geschichten so lauscht, dann könnte es fast so sein, als wäre wirklich alles passiert und als ob nur ein wahnsinnig begnadeter Historiker z.B. von der Entdeckung Amerikas berichtet.

Gelesen wird das Hörbuch von Reinhard Kuhnert, der dafür wirklich die ideale Stimme hat. 

Kurz zusammenfassend: 
Kein Abenteuerroman, eher ein Bericht über vergangenes, daher mehr wie eine historische Aufzählung. Für echte Fans dennoch ein absolutes Muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :)