Samstag, 2. April 2016

Kurzurlaub im Haubers Alpenresort Tag 3

Am nächsten Morgen war schon Abreisetag. Schade!
Zum Aufenthalt bekamen mein Mann und ich aber erst noch 2 Anwendungen geschenkt. Ich wählte eine 30 Min. Massage, mein Mann eine Kräuterstempelmassage. Ich kann nur für mich sprechen: aber das war richtig gut. Manches kannte ich nicht und es hat aber unglaublich gut getan. 
Falls ihr mal da hinkommt: fragt nach Martin (sprich "Martan").

Dann noch ein letztes Mal das leckere Frühstück und dann hieß es Abschied nehmen. Jeder von uns bekam zum Abschied eine kleine Portion Haubers Knuspermüsli mit. Und ratet was ich mir heute mit meiner gemacht habe? Genau das gleiche wie ich dort immer gegessen habe. Wenn ich sparsam damit umgehe, reicht mir mein Beutel 1 Woche. Dann muss ich entweder meiner Tochter ihres abschwatzen (sie mag keine Nüsse und ich denke es sind welche darin) oder ich bestelle mir bei Haubers welches nach (das geht nämlich).

Was man auch noch hätte nutzen können und wozu wir gar nicht kamen, ist der Fitnessbereich, der Golfplatz (ok, wir spielen auch kein Golf) oder auch die diversen Freizeitangebote (Yoga gibt es wohl, aber auch Wanderungen oder zB Wassergymnastik). Auch in der Region bietet sich eine Fülle von Ausflugsmöglichkeiten. 

Liebe Hauberianer, vielen lieben Dank, dass ihr uns für 2 Tage eingeladen habt. Wir haben uns rundum wohl gefühlt. Dass ihr unter den 20 besten Wellness-Hotels in Deutschland seid, das kann ich sehr gut verstehen. Oder wie mein Sohn sagt "Mama, ich weiß nicht, warum die nicht 5 Sterne haben., weisst du das?"

Das Haubers ist wirklich ein besonderes Hotel und sicherlich keines für den kleinsten Geldbeutel. In diesen 2 Tagen habe ich mich aber so gut erholt wie schon lange nicht mehr. Und ich denke, vielleicht spare ich lieber auf einen kurzen, aber erholsamen Aufenthalt, statt 2 Wochen Ferienwohnung und genauso müde wie vorher. 
Besonders toll hat uns die herzliche Atmosphäre begeistert. Egal wem man begegnete, alle war zuvorkommend und freundlich. Immer darum bemüht, dass man den Urlaub hat, den man sich wünscht. Sei es Erholung und Ruhe oder Sport. Auch ist eine spezielle Ernährung möglich, wenn man auf Kur ist und zB abnehmen möchte. 
Jede Räumlichkeit war sauber und modern und gleichzeitig mit Liebe zum Detail dekoriert. Das Essen empfand ich allererster Güte und ich habe schon in Restaurants mit Sternen gegessen, um auch einen Vergleich zu haben. 
Der Spa-und Wellnessbereich ist ganz neu gemacht und lässt keine Wünsche offen. 
Dass man Kontakt zur Familie Hauber bekommt, finde ich toll. Nach der Abreise erhielt ich auch eine Mail mit der Bitte um Feedback (und damit ist nicht dieser Blogbeitrag gemeint). Ich denke, man ist wirklich bemüht sich immer stetig zu verbessern oder freut sich natürlich auch, wenn der Gast rundum zufrieden ist. 
Ich hab jetzt lange überlegt, ob ich überhaupt einen Verbesserungsvorschlag habe. Wenn überhaupt, könnte man überlegen, ob es eine zubuchbare Kinderbetreuung gibt, damit die Eltern auch mal zu zweit im Haus am See entspannen können.Oder mal ne Stunde alleine golfen gehen. Oder oder oder...
Wobei ich auch Familien gesehen habe, die die Oma dabei hatten. Und das ist natürlich auch eine tolle Lösung, um gemeinsam Urlaub zu machen und dennoch auch mal Zeit für sich zu haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :)